30. Mai: Día de Canarias

KanarenflaggeDer Tag der Kanaren – Día de Canarias
Am 10. August1982 beschloss das spanische Parlament (Cortes Generales) für die Kanarischen Inseln den Status der einer autonomen Region. Die Kanaren bekamen dabei sogar mehr Mitbestimmungsrechte als die autonomen Festlandprovinzen. Am 30. Mai 1983 trat erstmals das Kanarische Parlament zusammen. Die Inseln der Glückseligen strebten die Autonomie bereits während der zweiten Republik an. Durch den Bürgerkrieg und die darauf folgende 46 Jahre dauernde Diktatur Francos kam es jedoch nicht dazu. Und in Gedenken an diese erste Sitzung wird alljährlich der Día de Canarias begangen. Fast jeder Ort feiert dies Fest öffentlich mit traditioneller Musik, Tanz, dem Tragen der Trachten, dem kanarischen Ringkampf (Lucha Canaria), dem Stockkampf (Juego de palo), dem Ochsenkarrenziehen (Arrestre), mit kanarischer Küche und vielem mehr.
Dies ist für Inselgäste ein guter Tag, die kanarischen Inseltraditionen kennenzulernen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß.